natürlich ganzheitlich

BIOPHYSIKALISCHE-ENERGETIK & Trad. europäische NATURHEILKUNDE (TEN)


Trad. europäische- & chinesische Naturheilkunde*Tradition

Die Traditionelle europäische Naturheilkunde

 

Humoralpathologie:

4 Säfte und Temperamente

 

Hippokrates und Galenus von Pergamon gelten als Begründer der Humoralpathologie. Hippokrates hat den Elementen Wasser, Luft, Feuer und Erde die vier Körpersäfte sanguis (Blut), phlegma (Schleim), cholé (Gelbgalle) und melancholé (Schwarzgalle) mit den dazugehörigen Temperamenten Sanguiniker, Choleriker, Phlegmatiker und Melancholiker zugeordet. Auch die Qualitäten von trocken und feucht; warm und kalt sowie zugeteilte Organe kennzeichnen die Archetypen. Gesundheit war definiert als Eukrasie, das richtige Mischungsverhältnis der Säfte, wobei die Säfte Symbol für energetische Wirkprinzipien im Körper sind. Von Dyskrasie spricht man, wenn ein Ungleichgewicht der Säfte vorhanden ist.

Humoralpathologie n. Galenus & Hippokrates

Download
Bestimme dein Temperament WOMAN Magazin
WomanTemperament.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

KONSTITUTION - IRISDIAGNOSE (ENERG)

 

Der Blick ins Auge verrät dem Geübten viel über einen Menschen – insbesondere über seine Konstitution und die sich daraus ergebenden Schwachstellen, also Anfälligkeiten für bestimmte Erkrankungen (Disposition). Im Allgemeinen wird diese unterstützende Diagnosemethode der Alternativmedizin zugeordnet und als Irisdiagnostik bezeichnet. Auch Begriffe wie Irisanalyse, Augendiagnose oder Iridologie sind verbreitet.

ie Irisdiagnostik geht davon aus, dass sich die Iris durch stoffliche, „informatorische“ und psychische Umwelteinflüsse, Nahrung, Lebensweise, Krankheiten, deren Therapie u. a. zeitlebens verändere, indem sie Farbpigmente einlagere oder ihre Fasern örtlich verdichte.

 

Irisdiagnostiker beurteilen die Grundfarbe des Auges (blau, braun oder Mischformen), Helligkeitsunterschiede des Irisgewebes, Struktur und Muster der Irisfasern (Lockerung, Verdichtung, Spannung, Stärke und Richtung), flocken-, wolken- und nebelartige Ein- und Auflagerungen, Pigmentflecken und -flächen, Farbveränderungen in der Sklera (Augenweiß), und die Blutgefäße der Bindehaut (Menge der Gefäße, Füllung, Schlängelung). Sie nutzen zwei unterschiedlichen Topografien (zirkulär und sektoral), deren Aussagen miteinander verknüpft werden. Sogenannte konstitutionelle Basisinformationen lassen sich mit einer Lupe mit vier- bis fünffacher Vergrößerung erheben. In der Regel wird aber ein binokulares Spezial-Mikroskop mit 10- bis 40-facher Vergrößerung (Spaltlampe) verwendet, das manchmal auch mit einer Kamera ausgestattet ist.

 

Durch die Irisdiagnose kann die Konstitution bestimmt werden. Die Konstitution ist der Grundtyp, die Grundanlage eines Individuums, hervorgegangen durch die Erbanlage, aber durch Umwelteinflüsse veränderbar. Vor allem gibt die Konstitution Hinweise auf die Art der Beantwortung von inneren und äusseren Reizen.

 

Konstitutionen:

  • Lymphatische Konstitutionen = blau(graue) Iriden  * Rein lymphatischer Typ * Hydrogenoider Typ
  • Harnsaure Diathese *Lipämische Diathese *Bindegewebsschwächetyp  *Neurogener Typ
  • Hämatogene Konstitutionen = braune Iriden  *Rein hämatogener (dyskratischer) Typ
  • Larviert-tetanischer Typ * Mischkonstitution
  • Außerdem zählt er noch die Ferrum-Chromatose als Mischtyp auf.
Download
Leber TH CAM TEM
Leber_aus_komplementaermedizinischer_Sic
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
Agility TEM Folder
tem folder agility.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Zweierlei gibt es, Wissenschaft und Einbildung, erstere führt zum Wissen, letztere zum Nichtwissen. Hippokrates von Kos  (460 bis etwa 377 v. Chr.)


Antlitz- Zungen Diagnostik (europäische & chinesische nat)

Was Deine Zunge verrät

 

Die Zungendiagnostik stammt aus der asiatischen Heilkunde der Traditionelenl Chinesischen Medizin (TCM), deren Wissen seit Jahrtausenden von Jahren weitergegeben wird. Die Analyse der Zunge ist eines der wichtigsten Verfahren der TCM, denn sie steht nicht nur in Verbindung mit dem Gehirn, sondern auch mit unseren inneren Organen. Reflexzonen auf der Zungenoberfläche spiegeln genau diese wider. Sie kann also wie eine Karte gelesen werden: Die Zungenspitze steht beispielsweise für das Herz, der linke Bereich zeigt die Leber, das Ende steht für den Darm, die Mitte für Magen und Pankreas

 

Eine gesunde, menschliche Zunge ist blassrosa bis hellrot, feucht glänzend und kann mit einem dünnen, weißlich-klaren Belag überzogen sein. Die Venen unter der Zungen sind zart und nicht geschwollenen. Achtung: Nahrungs- und Genussmittel wie Kaffee, schwarzer Tee, Essig, Bonbons, Beeren, Gewürze wie Curry, Kurkuma und vieles mehr können die Farbe der Zungen beeinflussen. Auch Medikamente, Mundhygiene-Produkte und Zigaretten haben diesen Einfluss und müssen vom behandelten Experten unbedingt berücksichtigt werden.

 

Ein dicker, weißer Belag deutet auf eine Erkältung, aber auch auf eine Magen-Darm-Störung hin.

 

Gelblich gefärbte Beläge treten häufig bei Fieber auf. Lagert sich dieser in bestimmten Reflexzonen ab, kann die gelbe Farbe auch auf ein Reizdarm-Syndrom hindeuten oder auf Störungen im Bereich der Blase und Galle.

 

Ein blasse, geschwollene Zungen mit kleinen roten Punkten an der Spitze treten oft bei Schlafmangel und Müdigkeit auf.

 




BIOPHYSIKALISCHE ENERGETIK (Energm)

Energymedicine - Bioresonanz - BIOInformative Therapie


WEGACHECK-REGUSCOPE-EAV-DEPULS+-KIRLIAN ETD n Mandel


SPOOKY2 RIFE FREQUENZTHERAPIE

 HERZRATENVARIABILITY

 BIOFEEDBACK FREQUENZ SCAN & ZAPP n. Rife


DEPULS HRV SCAN DETAELIS

BIORESONANZ MESSUNG DES ENERGETISCHEN ZUSTAND

Das neue Bioresonanz-Scan-Gerät   DePuls+ erhebt,  mittels einer Herzfrequenz-Variabilitäts- Messung (HRV) den energetischen Zustand des vegetativen Nervensystems.

Messungen vor und nach Behandlungsmaßnahmen lassen einen Grad der Veränderungs- Parameter erkennen. Auch die Reaktion des vegetativen Nervensystems auf  Behandlungen wie z.B. Entspannungstechniken, Detox-Programmen oder Bioresonanz-Therapien sowie Veränderungen in der Ernährung werden erkennbar. 

TIMEWAVER - QUANTICA

Reguscope Regulationsdiagnose n. Prof.Dr.A.Popp


Das ReguScope® basiert auf der Entdeckung der Biophotonen und den über 30-jährigen Forschungen, Entwicklungen und Erprobungen von Prof. Fritz-Albert Popp.

Erstmalig steht damit eine Methode zur Verfügung, um das wohl wichtigste ganzheitliche Merkmal der Komplementärmedizin, das Regulationsvermögen des Menschen, objektivierbar und quantifizierbar zu machen.

SPEKTRALPHOTOMETRIE 

Mineralien, Spurenelemente & 

Schwermetalle


Die Tatsache, dass all unsere Körperfunktionen von Mineralien und Spurenelementen abhängig sind, ist seit Jahrzehnten bekannt und gut erforscht. Neuartig ist jedoch, dass dank der OligoScan-Technologie, welche eine genaue Quantifizierung der Mineralien, Spurenelemente und Metalle auf Gewebsebene zulässt, nun auch die Möglichkeit besteht, einzuschätzen, wo mögliche potenzielle Probleme vorliegen könnten. Auch bietet eine allfällige suboptimale Versorgung von essenziellen Elementen oder umgekehrt Belastungen mit toxischen Metallen die Möglichkeit, Rückschlüsse zu ziehen, auf welche Art und Weise die Physiologie des Menschen negativ beeinflusst werden kann. 

Kindling - MBA GmbH

ELEKTROAKUPUNKTUR ANALYSE NACH DR. VOLL PULS-OSZILLOGRAPHIE 


Das Puls-Quick-Check-Verfahren erfasst den momentanen energetischen Zustand der Meridiane. So können weitere Untersuchungen bzw. Therapien eingeleitet, schulmedizinische und auch komplementäre Heilverfahren objektiv bewertet werden und delegierbare Schreibungen Therapeuten unabhängig erfolgen. Da kein Reizimpulse auf regulative Systeme erfolgt, können so Wirksamkeits-Nachweise energetischer Verfahren, wie z. B.  der Elektroakupunktur nach Voll, BFD, Decoder-Dermographie oder Kinesiologie erzielt werden.