Bitte klären Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens ab, ob eine LLLTh- Behandlungsserie bei Ihren Beschwerden angezeigt ist

und lassen Sie sich ein Rezept für 10 LLLaser Bestrahlungen Behandlungen (je 20 Min) ausstellen. Die Verordnung dient nicht zur Refundierung Ihrer Behandlungskosten.Durch die Vorlage der ärztlichen Verordnung  entfällt die sonst anfallende Mehrwertssteuer von 20%.

Download
Die mitochondrale Wirkung der LLLTH Bestrahlung
Fachartikel über die wichtigsten physikalischen und biochemischen WIrkprozesse, die durch die Betsrahlung mit LLLaser , die man innerhalb der bestrahlten Zellen,k nachweisen konnte.
artikel_wilden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Häufige Einsatzgebiete (ISLA)

Rheumatische Beschwerden

  • Chronische Wirbelsäulenerkrankungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Narbenschmerzen nach Bandscheibenoperationen
  • Spinalstenosen
  • Nervenläsionen
  • Tiefe Sehnenentzündungen u. Zerrungen
  • Schulter Arm Syndrom
  • Tennisellbogen
  • Carpaltunnel Syndrom
  • Supraspinatus Syndrom oder Frozen Shoulder
  • Lumbago  und Pseudoradikuläre Schmerzen
  • Ischialgie
  • Arthrose und Arthritis
  • Sehnenscheiden- und Schleimbeutelentzündung
  • Insertionstendopathien
  • M. Bechterew

Nichtinvasive Laserblutbestrahlung-Sublingunale Applikation

  • Diabetes mellitus
  • Chron. Leber– und Nierenerkrankungen
  • Fettstoffwechselstörung
  • Herzerkrankungen
  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Allergien und Ekzeme
  • Leistungssteigerung im Sport
  • Polyneuropathien
  • Fibromyalgie
  • Rheuma
  • Hypertonie
  • Tinnitus
  • Multiple Sklerose
  • Depression
  • Burn-out-Syndrom
  • CFS (chronisches Müdigkeitssyndrom)
  • Borreliose
Download
Lasertherapie Folder
Bitte bringen SIe einen ärztlichen Verordnungsschein über 10 LLLT Bestrahlungen zum Behandlungsbeginn mit
Patientenflyer_deutsch_hm0416.pdf
Adobe Acrobat Dokument 869.8 KB

Was ist High Density Low Level Laser Therapie

LASERNEEDLE-Technologie

Die LASERNEEDLE-Technologie verwendet Low Level Laser der Klasse 3B, die das bestrahlte Gewebe mit zusätzlicher Energie versorgen, ohne dabei eine thermische gewebsschädigende Wirkung zu entfalten – anders als das bei den leistungsstärkeren Lasern der Klasse 4 der Fall ist. 

Für eine erfolgreiche Wirkung muss die Laserleistung jenseits eines Schwellenwertes liegen. Zu schwache Laser dringen nicht tief genug in das Gewebe ein, um einen therapeutischen Effekt zu erzielen. Laser der Klasse 4 sind dagegen zu leistungsstark und bergen die Gefahr einer thermischen Schädigung des bestrahlten Gewebes.

Die LASERNEEDLE-Technologie kombiniert den Klasse 3B Klasse Laser mit einer speziellen High Power Density Technologie (HPD) und erreicht somit die nötige Laserleistung ohne die Gefahr thermischer Effekte zu verursachen.

High Power Density (HPD)

Der spezielle LASERNEEDLE HPD-Laser bündelt einen schwachen Laser und bringt dessen Strahlung durch eine spezielle flexible Optik unmittelbar an den Ort der Anwendung. Das führt zu einer extrem hohen Leuchtdichte (Anzahl der Photonen pro Fläche), die die biologischen Regenerationsprozesse im Gewebe ohne thermische Nebenwirkungen stimuliert.

Hauptwirkweise

Bei der LASERNEEDLE-Technologie stimuliert das eindringende Laserlicht verschiedene biochemische Prozesse im menschlichen Körper. Das Laserlicht wirkt

  • regenerativ
  • analgetisch
  • antiinflammatorisch
  • antiödematös

Bakterizide Wirkungsweise

Bei der Anwendung von violettem Licht kann darüber hinaus eine bakterizide Wirkung erzielt werden 

 

Behandlungsmöglichkeiten

  1. Punktgenaue Bestrahlung durch die Laserkanäle in Kontaktapplikation auf der Haut (kann ohne Aufsicht erfolgen)
  2. Flächenbestrahlung durch Bündelung der Laserkanäle in der Laserdusche
    • Ermöglicht die Bündelung von bis zu neun verschiedenen Lasernadeln, um größere Flächen zu bestrahlen
    • Erlaubt die Kombination verschiedener Wellenlängen (Farben)
  3. Betrieb im Dauerstrich- oder gepulsten Modus

Grundlagen der Zelle (Mitochondrien)

Allgemeine Erklärungsvideos der LLLTh

Die HIGH DENSITY LOW LEVEL LASER THERAPIE

wird unter anderem bei folgenden Beschwerden angewandt:

-  Sehnenentzündungen (z.B. Achillessehne)

 -  Muskelverletzungen

 -  Nacken- und Rückenschmerzen

 -  Schmerzen nach Operationen

 -  Arthrosen

 -  Störungen bei der Heilung von Knochenbrüchen

-  rheumatische Gelenkerkrankungen

-  Osteoporose

-  Tinnitus - Ohrgeräusche

-  Kopfschmerzen

-  Lymphödeme

 Zusätzlich unterstützt sie schnellere Regeneration nach sportlicher Aktivität.

Molekulare Mechanismen

Die Wirkweise der Lasertherapie ist abhängig von der Wellenlänge der verwendeten Laser.

Rotes- und infrarotes Licht

Rote und infrarote Laser stimulieren direkt den zellulären Energiemetabolismus in den Zellorganellen Mitochondrien. Sie ...

 

  • steigern die Produktion des Energieträgers Adenosintriphosphat (ATP), der notwendig für Proliferation ist,
  • induzieren Stickstoffmonoxid (NO), das die Durchblutung und somit die Nährstoffversorgung anregt,
  • induzieren reaktive Sauerstoffspezies (ROS), die in geringer Konzentration die Genexpression regulieren, die wiederum u.a. schmerzlindernde Prozesse auslöst.

Violettes Licht

Violettes Licht wirkt dem gegenüber antibakteriell auf solche Bakterien, die Porphyrinstrukturen enthalten. Hierzu zählen viele bekannte Krankheits-erreger. Dort regt violettes Licht nur in Bakterien die Produktion von großen Mengen an reaktiven Sauerstoffspezies ROS an, die selektiv die Bakterienzellen zerstören.

 

Ein Hauptanwendungsgebiet liegt in der Wundheilung, wo gezielt pathogene Bakterien zerstört werden und das umliegende Wirtsgewebe intakt bleibt.

Wissenschaftliche Erkenntnise der LLLasertherapie

links von Partnerinstituten und Medizintechnikunternehmen

Professionelle Punkt und Flächenlaser Medizingeräte

Fachinformationen Medizin CECHAK Medizintechnik  Vertrieb MKW Lasersysteme

1040 Wien Lambrechtgasse 13/15cechak@aon.at  +43 3159 2975

Weber Needle System Professionelle Lasernadelsysteme ebenso Intravasculäre-, Intraarthrikuläre und interintestitiunelle Laser Therapiesysteme  / weber medical GmbH
Sohnreystraße 4 - 37697 Lauenförde  Telefon: 0 5273 / 36 77 80     Telefax: 0 52 73 / 36 77 8 - 19

Professionelle Stifft und Flächenläser Medizingeräte
Reimers & Janssen GmbH Medizintechnik  Fabrikstraße 22, 79183 Waldkirch, Deutschland
Development:  Germany Telefon:    +49-30-28 38 5020     h.sachse@rj-laser.com

Forschung und Entwicklung - Kongresse LLLTH

ISLA – International Society for Medical Laser Applications

Lönsstraße 10 - 37697 Lauenförde - +49 (0) 5273 36778 – 0

Dr. med. Dipl. Chem. Michael H. Weber Präsident der ISLA